ICT-Newsletter imedias November 2011

Der Newsletter von imedias orientiert Lehrpersonen und weitere Interessierte  über Neuigkeiten im Bereich Medien und Informatik in der Schule und im Unterricht. Er erscheint in regelmässigen Abständen und erreicht über 2'200 Abonnentinnen und Abonnenten.

Aktuelle Informationen finden Sie unter: http://www.imedias.ch.

Schicken Sie uns ein Mail oder drücken Sie auf den Abmeldelink am Ende des Newsletters, falls Sie kein Interesse an diesem Angebot haben.

Die Themen:

1 Tagungen und Termine

2 Kursprogramm Weiterbildung und Beratung 2012

3 MyPad-Projekt wird erweitert

4 LehrerOffice im Kanton Aargau - unser Weiterbildungsangebot

5 Wanted: Gamecracks

6 Lernstick-News

7 Projekte von imedias in der Presse

8 Warnung: Kommunizieren gefährdet.

9 Das PC-Museum zieht um

10 Learning Apps

11 - Links für den Unterricht

1 Tagungen und Termine

KommSchau11: "update - real life"
Am Mittwochnachmittag, 23. November 2011, findet die KommSchau11 in Aarau statt. In diesem Jahr zum Thema «update – real life»
Die KommSchau11 für Computer und digitale Medien im Unterricht richtet sich an Lehrpersonen der Volksschule, Informatikverantwortliche, Schulleitungen und Schulbehörden. Es stehen verschiedene Workshop-Angebote mit Umsetzungsideen zu den ICT-Treffpunkten und zu aktuellen Themen der Medienbildung zur Auswahl.

Als Überraschungsgast wird Jörg Hofstaetter, Wien, sein preisgekröntes Computerspiel "Ludwig" (Download: playludwig.com) präsentieren. Es eignet sich für den Unterricht an der Sekundarstufe I/II in Physik, Chemie und Umweltbildung.

Link zur Anmeldung

2 Kursprogramm Weiterbildung und Beratung 2012

Mit individuellen Weiterbildungen erweitern Lehrerinnen und Lehrer die Handlungskompetenzen im angestammten Berufsfeld und entwickeln ihre Professionalität weiter.

Ab Seite 148 im neuen Weiterbildungsprogramm bietet imedias ein breites Angebot an Kursen in den Bereichen Medienpädagogik und ICT an.

Blättern im Online-Kursprogramm
Link zur Online-Kursanmeldung

3 MyPad-Projekt wird erweitert

Wir möchten 12 Klassen vom Kindergarten bis zur 6. Klasse die Möglichkeit geben, neu ins Projekt einzusteigen und im Unterricht mit Tablets (iPads und Android Tablets) zu arbeiten.
Voraussetzungen sind:

• Erweiterte Lehr- und Lernformen
• Kooperatives Lernen
• Einbezug der my-pad.ch Seite (Klassenblog/Medientagebuch)
• Mitarbeit bis zu den Sommerferien 2012

Die Unterrichtsideen sind modulartig aufgebaute Ateliers, die mit allen am Projekt beteiligten Lehrpersonen entwickelt und den anderen zur Verfügung gestellt werden. Die Tablets werden in den Klassen über die Zeitdauer von insgesamt ca. 3 Monaten eingesetzt.  In dieser Zeit nutzen die Schülerinnen und Schüler die Tablets als Werkzeuge fürs mobile und kooperative Lernen im Unterricht.

Die Informations- und Startveranstaltung findet am Mittwoch, 30. November 2011, von 14.00 – 16.00 in Aarau statt. Interessierte Lehrerinnen und Lehrer vom Kindergarten bis zur 6. Primarstufe sind herzlich eingeladen sich bei der Projektleitung claudia.fischer@fhnw.ch zu melden.

Link zum MyPad-Projekt
Das Projekt My-Pad.ch wird erweitert

4 LehrerOffice im Kanton Aargau - Weiterbildungsangebot

Heute setzen über 60% der Aargauer Volksschullehrpersonen LehrerOffice ein. Dies hat zum Entscheid des Regierungsrats beigetragen, ab 1. Januar 2012 kommende Lizenzkosten der Schulen und Lehrpersonen zu übernehmen.

Imedias ist daran, ein Weiterbildungsangebot für die Schulen des Kanton Aargau zu entwickeln.
Vorgesehen ist eine Multiplikatorenausbildung für interessierte Lehrpersonen, die damit befähigt werden, das Programm in ihren Teams einzuführen.

Weitere Informationen und Daten erhalten die Schulleitungen zu gegebener Zeit.

5 Wanted: Gamecracks

Zweiter Aufruf
Am 23. November 2011 findet in Aarau die KommSchau11 statt. In einer Spielhalle können digitale Spiele ausprobiert werden. Um das Gespräch zwischen den Generationen in Gang zu bringen, würden wir gerne Schülerinnen und Schüler gewinnen, die als Expertinnen und Experten eine Station mit ihrem Lieblingsspiel betreuen.

Bestimmt gibt es in der einen oder anderen Mittel- oder Oberstufenklasse Kinder und Jugendliche, die gerne ein Spiel vorstellen und mit Lehrerinnen und Lehrern darüber reden. Wir sind froh, wenn Sie den Kontakt herstellen und Interessierte an uns verweisen können.

Die Kommschau findet am Mittwoch, 23. November 2011, von 13.30 bis 17.30 Uhr an der Küttigerstrasse 42 in Aarau statt. Die Schülerinnen und Schüler werden betreut, verpflegt und bekommen ein kleines Präsent. Zudem haben sie die Möglichkeit, einer Theatervorstellung beizuwohnen, die den Abschluss der KommSchau11 bilden wird. Es ist möglich, die Geräte bzw. Computer bei den Kindern daheim abzuholen.

Kontakt:
Claudia Fischer: claudia.fischer@fhnw.ch , 062 838 90 26
Judith Mathez: judith.mathez@fhnw.ch, 062 838 90 22  

6 Lernstick-News

In den letzten Monaten wurde der Lernstick in vielen weiteren Klassen und Schulen eingeführt. Neben dem Verkauf bietet die educa nun auch in der ganzen Schweiz Unterstützung, Beratung und Weiterbildungen zum Thema Lernstick an. Details zu diesem Angebot sind unter http://lernstick.educa.ch zu finden.

Auch auf der technischen Seite gab es  viele Neuentwicklungen:
Zum Beispiel kann nun das Lernstick-System auf Festplatte installiert werden, eine Fernwartung wurde hinzugefügt, die Zusammenarbeit mit interaktiven Wandtafeln wird unterstützt, Lehrpersonen können Unterrichtsmaterial auf ihrem Lernstick einfach im lokalen Netzwerk freigegeben und bereits im Einsatz befindliche Lernsticks können sehr einfach aktualisiert werden.

Weitere Informationen und regelmässige Lernstick-News finden Sie im Lernstick-Forum.

7 Projekte von imedias in der Presse

Immer wieder werden Projekte von imedias in der Presse erwähnt und das Knowhow in Beiträgen zitiert.

SR DRS Digital Plus: Podcast "Sprachen Lernen mit dem Handy" (09.09.2011)
20minuten,: "iPads im Kindergarten sind sinnvoll" (18.09.2011)
NZZ: "Nicht nur das iPad soll Schule machen" (19.09.2011)

8 Warnung: Kommunizieren gefährdet

Stapelweise Werbung im Briefkasten, Hunderte von E-Mails täglich, Handyterror im Zug und im Bus, pausenloses Gezwitscher in sozialen Netzwerken, Abertausende von Websites im World Wide Web. Kein Wunder, macht sich Überforderung breit, fühlen wir uns ausgelaugt, gestresst, genervt.

Das Museum für Kommunikation in Bern bietet mit ihrer aktuellen Wechselausstellung ein "etwas anderes Wellness-Angebot".

Die Ausstellung des Museums für Kommunikation in Bern ist für Schulklassen der Sekundarstufen I und II, also ab 7. Schuljahr bis und mit gymnasialer Stufe und Berufsschulen geeignet. Es besteht ein personal geführtes Vermittlungsangebot (Führung oder Workshop).

Link zur Ausstellung

9 Das PC-Museum "ENTER" zieht um

Das ENTER ist das einzige Museum in der Schweiz, das sich der gesamten Breite der Computer, Computerperipherie und Technik widmet. Vermutlich weltweit einzigartig ist die Anzahl noch funktionierender Computersysteme. Nebst ca. 400 Computern werden auch 100 Taschenrechner, ca. 50 mechanische Rechenmaschinen, Telekommunikation vom Telegrafen, Zentralen über die Telefonie bis zum modernen Handy, Röhrenradios, Röhrenfernsehgeräte, Chiffriermaschinen und vieles andere gezeigt.

Am 3. Dezember 2011 öffnet das Muesum auf 2000 m2 seine Tore neu in Solothurn an der Zuchwilerstrasse 33.

Link zum Museum

10 LearningApps

LearningApps.org ist eine Web 2.0-Anwendung zur Unterstützung von Lern- und Lehrprozessen mit kleinen interaktiven Bausteinen. Bestehende Bausteine können direkt in Lerninhalte eingebunden, aber auch von den Nutzenden selbst online erstellt oder verändert werden. Ziel ist es, wiederverwendbare Bausteine zu sammeln und öffentlich zur Verfügung zu stellen. Bausteine (Apps genannt) enthalten aus diesem Grund keinen speziellen Rahmen oder ein konkretes Lernszenario, sondern beschränken sich ausschliesslich auf den interaktiven Teil. Die Bausteine für sich stellen also keine abgeschlossene Lerneinheit dar, sondern müssen in ein entsprechendes Unterrichtsszenario eingebettet werden.

Ausführliche Beschreibung mit Anwendungsbeispielen (pdf)
Interview mit Michael Hielscher, Entwickler von LearningApps (pdf von educa.ch)
Link zu LearningApps

11 Links für den Unterricht

http://www.sheeplive.eu
Zeichentrickfilme zur Sicherheit im Internet, mit Quiz, Spielen, Downloads u.v.m.

http://www.primolo.de/lehrerzimmer
Im Rahmen des deutschen Bildungsportals Lehrer-Online entstand die interaktive Plattform „Primolo“ für Kinder im Alter von acht bis zwölf Jahren. Herzstück der Plattform ist der Webseiten-Generator zur Erstellung von Internetseiten. Das „Lehrerzimmer“ enthält zusätzliches Unterrichtsmaterial.

http://www.postfinance-eventmanager.ch
EventManager ist ein modernes Onlinelernspiel zum Thema «Umgang mit Geld» für Jugendliche.
In drei Spielrunden mit den Schwerpunkten «Budgetieren, Finanzieren und Investieren» kann man ein Open-Air-Festival oder einen Freestyle-Hallenevent organisieren.

Redaktion Newsletter:

Fachhochschule Nordwestschweiz
Pädagogische Hochschule, Institut Weiterbildung und Beratung
http://www.fhnw.ch/ph/iwb



imedias Aargau - Solothurn
Rita Häusermann (verantwortlich für diese Ausgabe)
Obere Sternengasse 7, 4502 Solothurn

T +41 32 628 67 42 
rita.haeusermann@fhnw.ch


www.imedias.ch