ICT-Newsletter imedias Juni 2012

Der Newsletter von imedias orientiert Lehrpersonen und weitere Interessierte über Neuigkeiten im Bereich Medien und Informatik in der Schule und im Unterricht. Er erscheint in regelmässigen Abständen und erreicht über 2'300 Abonnentinnen und Abonnenten.

Aktuelle Informationen finden Sie unter: http://www.imedias.ch.

Schicken Sie uns ein Mail oder drücken Sie auf den Abmeldelink am Ende des Newsletters, falls Sie kein Interesse an diesem Angebot haben.

Die Themen:

1 Game Domain: Games im Unterricht

2 delicious: Lernmedien

3 Dr. Erwin Pröll Zukunftspreis für lernstick-Projekt

4 Lernfilmfestival: Preis für die Schule Bucheggberg 

5 Jugend und Medien

6 SFIB Fachtagung ICT und Bildung

7 Apps für den Unterricht

8 Links für den Unterricht

9 Neue Materialien in den ICT-Treffpunkten (AG) und ICT-Regelstandards (SO)

1 Game domain: Games im Unterricht 

An der Pädagogischen Hochschule FHNW in Solothurn können digitale Spiele am eigenen Leib erfahren werden. Solothurner Schulklassen waren zu Besuch in der „Game Domain“ und haben das aus drei Levels bestehende Unterrichtsangebot absolviert.
Am Anfang stehen Fragen wie „Welches ist mein liebstes Game?“ und „Warum macht mir Spielen (keinen) Spass?“. Ziel der bei imedias entwickelten Unterrichtseinheit ist es, dass sich die Schülerinnen und Schüler reflektierend und kreativ mit ihrem Medienkonsum auseinandersetzen, namentlich mit digitalen Spielen. Sie erfahren, dass Games nicht nur der Unterhaltung dienen, sondern designt werden und Teil von Technologie, Kultur und Wirtschaft sind. 
Das Angebot der Game Domain ist nicht nur für Kinder und Jugendliche, sondern auch für Erwachsene geeignet. Lehrpersonen können ihre Kompetenzen erweitern und erhalten Anregungen, wie sie das für Schülerinnen und Schüler überaus attraktive Thema für den Unterricht nutzbar machen können. Das ist einerseits in einer individuellen Weiterbildung möglich; ein entsprechender Kurs des IWB der PH FHNW wird im September 2013 in Solothurn stattfinden. Andererseits steht die Game Domain für gesamtschulische Weiterbildungsveranstaltungen offen. Auch Schulklassen sind willkommen, bitte setzen Sie sich mit uns in Verbindung.

Weitere Informationen: judith.mathez@fhnw.ch

2 delicious: Lernmedien

Die Fachstelle imedias trägt auf delicious.com aktuelle Lernmedien zusammen. Diese werden kommentiert und anhand von Tags geordnet. Alle sind herzlich eingeladen, die neusten Einträge zu verfolgen, zu kommentieren oder uns eigene tolle online-Lernangebote zu melden.

Link zu delicious.com/imedias

3 Dr. Erwin Pröll Zukunftspreis für lernstick-Projekt

Seit 1997 werden alle zwei Jahre von der Niederösterreichischen Landesakademie herausragende Projekte mit dem Dr. Erwin Pröll Zukunftspreis ausgezeichnet, um Menschen zu ermutigen, ihre Ideen und Zukunftsvisionen tatsächlich zu verwirklichen. Über 950 Projekte wurden bisher eingereicht, veröffentlicht und die besten davon mit dem Meilenstein prämiert. Beim diesjährigen Meilenstein-Wettbewerb wurden insgesamt 190 Projekte eingereicht. In der Kategorie „Kultur & Qualifikation“ gewann die Einführung des von imedias entwickelten lernsticks an der Neuen Modellschule Weitersfeld den diesjährigen Schulpreis.

Link zum Fernsehbeitrag

Link zur Pressemitteilung

4 Lernfilmfestival: Preis für die Schule Bucheggberg

Am Lernfilmfestival wurde der Schülerpreis an eine Gruppe von Schülerinnen und Schülern der Schule Bucheggberg verliehen. Mit der witzigen Animation „Wie funktioniert eine Pistole“ aus der Trickfilmwoche der Sekundarschule Bucheggberg, konnte die Jury überzeugt werden. Auch im nächsten Jahr soll der Wettbewerb, in welchem mit dem Medium Animationsfilm Abläufe und Zusammenhänge erklärt werden, durchgeführt werden.

 Link zum Film der Schule Bucheggberg

5 Jugend und Medien

Das erste gesamtschweizerische Portal zur Förderung von Medienkompetenzen, mit einer Übersicht an Informations-, Schulungs- und Beratungsangeboten, richtet sich an Eltern, Lehrpersonen, Jugendliche und Fachpersonen. Die Suche kann nach Stichworten oder Kategorien, wie zum Beispiel die Altersgruppe, eingegrenzt werden. Neue Angebote können von den Anbietern direkt auf der Website vorgeschlagen werden.

Link zu Jugend und Medien

6 SFIB-Fachtagung ICT und Bildung

Jugendliche und auch immer mehr Lehrpersonen bedienen heute mit grosser Selbstverständlichkeit Laptops, Netbooks, Tablets, Smartphones und nutzen Web-Services, Cloud-Dienste und Apps. Wie sehen schulische ICT-Konzepte aus, die zum heutigen Medienalltag passen? An der diesjährigen SFIB-Fachtagung ICT und Bildung vom 29. August 2012 diskutieren Expertinnen und Experten darüber, wie ICT-Konzepte nachhaltig und zukunftskompatibel gestaltet werden können.

Link zur SFIB-Fachtagung 

7 Apps für den Unterricht

Geomaster Plus
Mit Geomaster Plus können Länder, Städte, Flaggen, Meere, Berge oder auch Denkmäler der ganzen Erde gelernt und geübt werden. Auf der Weltkarte oder der  Kontinentalkarte müssen die gefragten Begriffe am entsprechenden Ort situiert werden. Ein Atlas steht für die Übersicht zur Verfügung.  (Preis: 4.- CHF)
 Link zu Geomaster Plus 

Fingermengen
Mit diesem App können bei den kleinsten Kindern der Aufbau des Zahlenraums spielerisch gefördert werdem. Das App gibt die Menge mit Punkten, Symbolen, Zahlen oder Rechnungen vor und das Kind tippt das Resultat mit der entsprechenden Anzahl Finger auf das Tablet. Durch die verschiedenen Übungen kann die Schwierigkeit dem Nutzer angepasst werden. (Preis: 2.- CHF)
Link zu Fingermengen

8 Links für den Unterricht

http://www.medienportal.siemens-stiftung.org/start.php
Das Medienportal der Siemens Stiftung unterstützt Lehrpersonen bei einem modernen und abwechslungsreichen Unterricht. Das Portal bietet über 3000 Lehrmaterialien zu naturwissenschaftlich-technischen, sozialen, ökologischen und kulturellen Themen. Das Unterrichtsmaterial kann kostenfrei nach verschiedenen Kriterien gesucht werden. Sie finden Einzelmedien wie interaktive Grafiken, Animationen, Videos, Tondateien und Sachinformationen, aber auch thematisch zusammengestellte Medienpakete.

http://junge-klassik.de/Spielen.html
Stell dir dein eigenes Orchester zusammen oder baue die Teile eines Instrumentes wieder zusammen. Diese Webseite bietet verschiedene Spiele für den Musikunterricht auf der Mittelstufe. Damit die Kinder sich das Wissen für die Spiele aneignen können, wird im Bereich "Entdecken" viel Wissenswertes über die klassische Musik stufengerecht angeboten.

9 Neue Materialien in den ICT-Treffpunkten (AG) und ICT-Regelstandards (SO)

  • Bild mit Lego nachstellen (Mittelstufe/Oberstufe)
  • MyICT Diplom-Aufgaben für die 3./4. Klasse SO 
  • MyICT Diplom-Aufgaben für die Unterstufe AG

Verschiedene Unterrichtsbeispiele wurden überarbeitet und aktualisiert.

www.ict-regelstandards.ch (SO)
www.ict-treffpunkte.ch (AG)

Redaktion Newsletter:

Fachhochschule Nordwestschweiz
Pädagogische Hochschule, Institut Weiterbildung und Beratung
http://www.fhnw.ch/ph/iwb



imedias Aargau - Solothurn
Sibylle von Felten (verantwortlich für diese Ausgabe)
Obere Sternengasse 7, 4502 Solothurn

T +41 32 628 67 26 
sibylle.vonfelten@fhnw.ch


www.imedias.ch