ICT-Newsletter imedias September 2014

Der Newsletter von imedias orientiert Lehrpersonen und weitere Interessierte über Neuigkeiten im Bereich Medien und Informatik in der Schule und im Unterricht. Er erscheint in regelmässigen Abständen und erreicht über 2'300 Abonnentinnen und Abonnenten.

Aktuelle Informationen finden Sie unter: http://www.imedias.ch.

Schicken Sie uns ein Mail oder drücken Sie auf den Abmeldelink am Ende des Newsletters, falls Sie kein Interesse an diesem Angebot haben.

Die Themen

1. Kommschau 2014

2. Broschüre «Medienkompetenz im Schulalltag»

3. NEU imedias OpenLaB – Workshops

4. Infoveranstaltung zum CAS PICTS

5. Neue Weiterbildung: EPICT

6. Entwicklungsprojekt Informatische Bildung

7. Treffen – Tauschen – Tablets

8. youType – die digitale Schreibplattform ab der 5. Klasse

9. bugnplay.ch

10. Kursprogramm 2014

11. Apps für den Unterricht

12. Links für den Unterricht

1. Kommschau 2014

Informatische Bildung in der Volksschule

Die KommSchau14 steht dieses Jahr im Zeichen von  «Informatischer Bildung in der Volksschule».
Ein breites Angebot von Workshops nimmt aktuelle Entwicklungen rund um digitale Medien auf, zeigt Beispiele für den Unterricht auf den verschiedenen Schulstufen und bietet Hintergrundwissen aus pädagogischer und technischer Sicht.

Wann: Mittwoch, 19. November 2014, 13.30–17.00 Uhr
Wo: Campus Brugg-Windisch
Anmeldung: www.fhnw.ch/ph/tagungen
Kontakt: joerg.graf@fhnw.ch

2. Broschüre «Medienkompetenz im Schulalltag»

Nicht nur in der Freizeit, auch im Klassenzimmer und auf dem Pausenhof sind digitale Medien dauerpräsent. Diese Tatsache eröffnet ein weites Feld von Herausforderungen und Fragestellungen, mit denen sich Lehrkräfte und Schulleitungen heute konfrontiert sehen: Welche Bedeutung haben Smartphones, Games und das Internet im Leben von Kindern und Jugendlichen? Wie gelingt Medienbildung und damit der Einsatz von Medien im Unterricht? Wie kann die Schule negativen Folgen der Mediennutzung wie Cybermobbing, sexuelle Übergriffe, Datenmissbrauch vorbeugen? Was kann sie im Krisenfall tun? 

Antworten auf diese und weitere Fragen gibt der neue Ratgeber «Medienkompetenz im Schulalltag» des nationalen Programms Jugend und Medien. Die kostenlose Broschüre richtet sich an Lehrpersonen und Schulleitungen sowie an weitere Fachpersonen aus dem schulischen Umfeld wie etwa Schulsozialarbeitende, Psychologen und Therapeutinnen. Sie wurde von einem Team der Beratungsstelle für digitale Medien in Schule und Unterricht (imedias) sowie von anderen Fachleuten erarbeitet.

Das nationale Programm Jugend und Medien stellt diese Broschüre zur Verfügung. Der Ratgeber beantwortet die wichtigsten Fragen, die sich Schulen im Zusammenhang mit dem Thema digitale Medien in Schule und Unterricht stellen.

Broschüre bestellen auf jugendundmedien.ch
PDF-Download
Kostenlos in gedruckter Form
Via E-Mail: verkauf.zivil@bbl.admin.ch (Wichtig: Bestellnummer angeben)

3. NEU imedias OpenLaB – Workshops

NEU bietet imedias jeweils am letzten Mittwoch im Monat «OpenLaB-Workshops» an. Sie haben die Möglichkeit, sich aktuell und zeitnah Inputs und Unterstützung zum Einsatz von digitalen Medien in Ihrem Unterricht zu holen.
Anmeldungen sind kurzfristig bis am Vortag unter imedias.iwb.ph@fhnw.ch möglich.
Die «OpenLab-Workshops» starten am Mittwoch 29.10.14 von 14.00–17.00 Uhr bei imedias am Campus Brugg-Windisch und am 3.12.14 von 14.00–17.00 Uhr bei imedias in Solothurn.

 

Hier die Daten und Themen bis Sommer 2015

Campus Brugg Windisch:

  • Mittwoch 29.10.14: Mobiles Lernen – Tablets im Unterricht
  • Mittwoch 26.11.14: Games-Gamification
  • Mittwoch 21.01.15: Prävention unerwünschter Mediennutzung
  • Mittwoch 25.02.15: 3-D-Drucken im Unterricht
  • Mittwoch 25.03.15: GoPro Camera im Unterricht
  • Mittwoch 29.04.15: «Orientierungsrahmen digitale Medien» im Unterricht
  • Mittwoch 27.05.15: Ideen zur informatischen Bildung im Unterricht

Solothurn:

  • Mittwoch 03.12.14: Audioaufnahme und Audiobearbeitung in der Schule
  • Mittwoch 25.03.15: GameDomain: Gamification
  • Mittwoch 20.05.15: Thema noch offen

4. Infoveranstaltung zum CAS PICTS

Der Zertifikatslehrgang Pädagogischer ICT-Support CAS PICTS ist nach wie vor sehr gefragt und schnell ausgebucht. Deshalb findet die Informationsveranstaltung für den Lehrgang 15/16 mit Start im Sept. 2015 bereits an der KommSchau am 19. Nov. 2014 statt.

Wer nicht dabei sein kann, informiert sich auf www.picts.ch.
Weitere Auskünfte und Kontakt:
Monika Schraner Küttel
T: 056 202 81 31, Mittwoch und Freitag
monika.schraner@fhnw.ch  

5. Neue Weiterbildung: EPICT

EPICT (European Pedagogical ICT Licence) ist ein internationales Weiterbildungsprogramm mit mehreren Modulen zum Einsatz von digitalen Medien im Unterricht mit einem didaktisch-pädagogischen Schwerpunkt.

Schulhaus- oder Unterrichtsteams von drei bis fünf Lehrpersonen besuchen gemeinsam diese Weiterbildung, bei der sie einen ICT-Einsatz in ihrem Unterricht vorbereiten. Die Lernteams werden von einer Mentorin/einem Mentoren begleitet. Die Weiterbildung findet vorwiegend auf der Plattform Educanet2 statt und umfasst Einführung, Lektüre, Diskussionen, konkrete Unterrichtsvorbereitung, die Unterrichtsdurchführung und Reflexion.

Folgende Module stehen zur Auswahl:

  • EPICT Basismodul 1 – Finden von Informationen im Internet
  • EPICT Basismodul 2 – Schreib einen Text
  • EPICT Basismodul 3 – Kommunikation und Zusammenarbeit

Die Module können einzeln gebucht werden. Die 3 Basismodule zusammen führen zum epict-Basis-Abschluss, der später mit dem Besuch von 4 Wahlmodulen zum epict-Zertifikat ergänzt werden kann.

Weitere Infos unter http://www.imedias.ch/weiterbildung/epict.cfm

6. Entwicklungsprojekt Informatische Bildung

Auf Sekundarstufe I ist das Verständnis für die Grundlagen der Informatik im Vergleich zu den vorigen Stufen viel weiter ausgebaut. Damit bestehen auch spannende neue Möglichkeiten für eine stufenadäquate informatische Bildung. Wir haben bereits Kontakt zu einigen Lehrpersonen, die mit viel Begeisterung in diesem Bereich tätig sind. Ihre Schülerinnen und Schüler programmieren mit Scratch Spiele, erzählen mit Alice digitale Geschichten, erwecken mit Arduino reale Sensoren und Aktoren zum Leben und lernen auch schon Programmiersprachen wie Logo oder Java kennen.

Wenn Sie auch Interesse an informatischer Bildung auf Sekundarstufe I haben, melden Sie sich bitte bei unserer Beratungsstelle. Wir beraten Sie gerne und vernetzen Sie mit den anderen Lehrpersonen, so dass Sie von den bereits gemachten Erfahrungen profitieren können und auf dem bereits Erreichten einfach aufbauen können.

Kontakt:
Ronny Standtke
T: 032 628 67 08
ronny.standtke@fhnw.ch

7. Treffen – Tauschen – Tablets

Alle Lehrpersonen, die Tablets im Unterricht einsetzen oder dies gerne ausprobieren möchten, sind herzlich zu Austausch- und Weiterbildungsnachmittagen eingeladen. Ziel ist es, gemeinsam gute Unterrichtsideen zu entwickeln und diese im Unterricht auszuprobieren. Solche "Best Practice"-Ideen sollen dann allen interessierten Lehrpersonen zur Verfügung stehen. Zudem werden neuste Trends vorgestellt und die Teilnehmenden können selber als Workshopleitende ihre Erfahrungen weitergeben. Lehrpersonen, denen noch keine Tablets im Klassenverband zur Verfügung stehen, können iPad-Sets bei der Beratungsstelle imedias ausleihen.

Das erste Treffen findet am Mittwoch, 26. November 2014 von 14.00 Uhr bis 16.30 Uhr am Standort Solothurn statt. Anmeldung bis zum 25. November an: rita.haeusermann@fhnw.ch oder sibylle.vonfelten@fhnw.ch. Die Teilnahme ist kostenlos.

8. youType – die digitale Schreibplattform ab der 5. Klasse

YouType ist eine interaktive Plattform für Schülerinnen und Schüler ab der 5. Klasse, auf der sie das Schreiben und Publizieren im Internet üben sowie Texte lesen und kommentieren können. Die Plattform wurde nach dem Vorbild der MyMoment-Plattform entwickelt und kann in diesem Sinne als deren Weiterführung für Jugendliche im Alter von 10–15 Jahren gesehen werden. An der Kommschau 14 bietet sich die Gelegenheit, die digitale Schreibplattform ein erstes Mal aktiv kennenzulernen und unter anderem selber schreibend im Netz tätig zu werden. Das Projekt bzw. ein entsprechendes Kursangebot wird voraussichtlich im Frühjahrsemester 2015 starten.

Kontakt:
Roger Mäder
T: 056 202 84 67
roger.maeder@fhnw.ch

9. bugnplay.ch

Gesucht: Roboter, Videoanimationen, Klangcollagen und Games
bugnplay.ch, der Medien- und Roboterwettbewerb des Migros-Kulturprozent, sucht bereits zum neunten Mal die originellsten Projekte aus der Welt der digitalen Medien und neuen Technologien. Zum Wettbewerb sind Kinder und Jugendliche zwischen 8 und 20 Jahren zugelassen. Anmeldeschluss ist der 31. Januar 2015, realisierte Projekte können bis zum 31. März 2015 eingereicht werden. Die öffentliche Preisverleihung findet am 13. Juni 2015 in Zürich statt.

10. Kursprogramm 2014

Die Anmeldefristen für Kurse aus dem Kursprogramm 2014 im Bereich Medienpädagogik und ICT sind bereits abgelaufen. 

Gerne machen wir Sie an dieser Stelle auf unser neues Angebot im «imedias Open-LaB» aufmerksam, das im Punkt 3 beschrieben wird.

11. Apps für den Unterricht

Word Lens
Praktischer Übersetzer: Die App übersetzt kurze Texte vom Englischen ins Deutsche oder umgekehrt, die man vor die Smartphone-Kamera hält.
Nicht immer fehlerfrei, dafür ohne Internetverbindung.
Link Apple
Link Android

 

TinyTap
TinyTap ist die eine kostenlose und preisgekrönte App, die es ermöglicht, pädagogische und bildende Spiele zu erfinden, zu teilen und zu spielen. Mit TinyTap können alle – Lehrpersonen, Schüler, Schülerinnen, Eltern – spassige, lehrreiche und personalisierte Spiele entwickeln und auch diejenigen anderer Pädagoginnen und Pädagogen sowie Expertinnen und Experten nutzen.
Link Apple

12. Links für den Unterricht

Entfernungsrechner
http://www.luftlinie.org
Die Luftlinie online zu berechnen ist gar nicht so einfach. Mit diesem cleveren Tool wird nicht die tatsächliche Streckenlänge auf Strassen gemessen, sondern lediglich die direkte Entfernung als Luftlinie.

 

Unterrichtsideen für die informatische Bildung
http://csunplugged.org/
Ein frei verfügbares Lehrmittel auf Englisch mit auch einfachen und machbaren Beispielen zur informatischen Bildung in der Grundstufe.

Redaktion Newsletter:

Fachhochschule Nordwestschweiz
Pädagogische Hochschule, Institut Weiterbildung und Beratung
http://www.fhnw.ch/ph/iwb

imedias – Beratungsstelle für digitale Medien in Schule und Unterricht
http://www.imedias.chimedias.iwb.ph@fhnw.ch

Rita Häusermann (verantwortlich für diese Ausgabe)
T +41 32 628 67 42
rita.haeusermann@fhnw.ch

Standort Solothurn: Obere Sternengasse 7, 4502 Solothurn
Standort Brugg-Windisch: Bahnhofstrasse 6, 5210 Windisch


www.imedias.ch