ICT-Newsletter imedias Dezember 2014

Der Newsletter von imedias orientiert Lehrpersonen und weitere Interessierte über Neuigkeiten im Bereich Medien und Informatik in der Schule und im Unterricht. Er erscheint in regelmässigen Abständen und erreicht über 2'300 Abonnentinnen und Abonnenten.

Aktuelle Informationen finden Sie unter: http://www.imedias.ch.

Schicken Sie uns ein Mail oder drücken Sie auf den Abmeldelink am Ende des Newsletters, falls Sie kein Interesse an diesem Angebot haben.

Die Themen

1. Der 100. Newsletter von imedias

2. eProjekt «Games und Gamification»

3. eProjekt «Prävention»

4. Unterrichtsideen für den Kartendienst map.geo.admin.ch

5. Neue Devices in der Ausleihe am Standort Solothurn

6. CAS PICTS 15/16

7. epict: Das neue Weiterbildungsgefäss findet gute Resonanz

8. Save the Dates

9. Kursprogramm 2015

10. Apps für den Unterricht

11. Links für den Unterricht

1. Der 100. Newsletter

Heute erhalten Sie den 100. Newsletter.
Damals wie auch heute informieren wir über wertvolle Webseiten für die Schule, aktuelle Themen im Umgang mit digitalen Medien und unsere Anlässe.

Wir danken Ihnen für Ihr Interesse und freuen uns, wenn unsere Leserschaft weiter wächst. 

Im Folgenden machen wir Sie auf im Jahr 2015 geplante Anlässe aufmerksam.

2. eProjekt «Games und Gamification»

Games und Spiele unterstützen den Unterricht.
Aufruf für das imedias-Entwicklungsprojekt "Games und Gamification".

Es ist bekannt, dass eine spielerische Herangehensweise an Lerninhalte sich auf die Motivation der Kinder und Jugendlichen positiv auswirkt. imedias lotet die Möglichkeiten und Chancen aus, die sich dadurch für den Unterricht ergeben. Die Beispiele reichen von Wandtafelfussball bis zu ausgeklügelten Level- oder Achievement-Systemen, die aus Computerspielen entleht sind. Aber auch Lerninhalte wie Grundlagen der Informatik können auf spielerische Weise vermittelt werden. Das Stichwort dazu lautet «Gamification», also die Übertragung von Spiel-Elementen in alltägliche Situationen wie beispielsweise den Unterricht.
Für das kommende Jahr sind dazu einerseits Weiterbildungskurse ausgeschrieben. Andererseits wird Interessierten im Rahmen eines Entwicklungsprojekts zusätzlich die Möglichkeit zu einer Vertiefung geboten. Dabei kann auf vielfältige und aktuelle Inputs aus dem imedias-Team gezählt werden, aber auch der gemeinsamen Entwicklung neuer Ideen und dem Austausch von eigenen Erfahrungen wird viel Platz eingeräumt.

Lehrpersonen aller Stufen, die sich für die Unterstützung ihres Unterricht mit Games und spielerischen Methoden interessieren, sind herzlich eingeladen.

Kontakt:
Judith Mathez
judith.mathez@fhnw.ch

3. eProjekt «Prävention» sucht Lehrpersonen, ICT-Verantwortliche und Schulleitungen

Jugendschutzrelevante Inhalte wie Pornographie und Gewaltbilder, Mediensucht und Mobbing durch computervermittelte Kommunikation sind Themen, die Schulen verhindern möchten. Sehr verbreitet sind technische Massnahmen wie Content-Filter oder Verbote. Diese mögen zwar Missbräuche eindämmen, verhindern aber auch, dass Medienkompetenz aufgebaut werden kann, weil die Auseinandersetzung fehlt. Genau diese Auseinandersetzung ist zentral, damit sich Kinder und Jugendliche selber vor Gefahren schützen lernen. Dazu braucht es Unterrichtsideen, Nutzungsvereinbarungen, Einverständniserklärungen und klare Regeln, wie an einer Schule Medienbildung und -erziehung stattfinden soll. Interessierte sind herzlich eingeladen, sich am 21. Januar von 13.30 bis 17.00 Uhr am Campus Brugg-Windisch der Thematik anzunehmen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Kick-Off Prävention
Datum: 21. Januar, 13.30-17.00 Uhr
Ort: Campus Brugg-Windisch
Anmeldung bei: imedias.iwb.ph@fhnw.ch

4. Unterrichtsideen für den Kartendienst map.geo.admin.ch

David Riedo und Nicolas Fahrni haben in Zusammenarbeit mit Swisstopo drei Unterrichtssettings zum Geoportal des Bundes map.geo.admin.ch entwickelt und diese mit Praxislehrpersonen der 4. bis 6. Klasse getestet. Die drei Unterrichtssettings und weitere Materialien für die Schule können unter http://www.geo.admin.ch/edu bezogen werden.
Aufgrund des positiven Feedbacks soll das Projekt weitergehen. Lehrpersonen sind herzlich eingeladen, im Forum maps4education mitzudiskutieren.

Aber auch das Geoportal des Bundes hat sich weiterentwickelt. Neu können die eingezeichneten Pfade und Symbole gespeichert und später wieder verwendet werden. Damit wird geo.map.admin.ch definitiv zum Planungsinstrument für Ausflüge und deshalb für Schulen noch interessanter. 

Weiterlesen bei Appadvisor von imedias. 

5. Neue Devices in der Ausleihe am Standort Solothurn

Neu bieten wir den Schulen ein Set von 6 MacBooks an, das wochenweise für Projekte im Unterricht ausgeliehen werden kann.
Weitere Informationen dazu gibt es hier.

Zudem stehen seit diesem Herbst drei iPad-Sets für die Ausleihe zur Verfügung. Diese können ebenfalls wochenweise für Projekte ausgeliehen werden.
Wenn Sie uns im Gegenzug Ihre Unterrichtserfahrung skizzieren und sich bereit erklären, an Austauschtreffen teilzunehmen, können Sie die Geräte bei uns sogar kostenlos für Ihr Projekt ausleihen.

Kontakt:
Rita Häusermann
rita.haeusermann@fhnw.ch

Link zur Online-Ausleihe Solothurn

6. CAS PICTS 15/16: Noch zwei Plätze für Teilnehmende aus dem Kanton Solothurn

Der CAS PICTS mit Start am 11. September 2015 ist bereits fast ausgebucht. Für Teilnehmende aus dem Kanton Solothurn können noch bis Ende Januar zwei Plätze freigehalten werden.

Zur Erinnerung: Der Kanton Solothurn übernimmt CHF 2000.- der Kurskosten.

Weitere Informationen: www.picts.ch oder direkt bei der Lehrgangsleitung Frau Monika Schraner Küttel

Kontakt:
monika.schraner@fhnw.ch
T: 056 202 81 31 (mi /fr)

7. epict: Das neue Weiterbildungsgefäss findet gute Resonanz

Praxisnahe Inhalte der Module, hohe Flexibilität dank individualisierter, webbasierter Arbeitsweise, Begleitung der Umsetzung: Sie können epict-Module als Lerngruppe über das Kursprogramm buchen oder schulintern zu Ihnen holen.

Weitere Informationen: http://www.imedias.ch/weiterbildung/epict.cfm oder direkt bei Frau Sibylle von Felten.

Kontakt:
sibylle.vonfelten@fhnw.ch
T: 032 628 67 26

8. Save the Dates

a) Kommschau 2015

Nächstes Jahr findet die KommSchau erstmals in Windisch und in Solothurn statt. Die Veranstaltung ist so konzipiert, dass an beiden Standorten das gleiche Einstiegsreferat und die gleichen Workshops angeboten werden. Reservieren Sie sich Ihr Datum.

  • 18. November 2015, ab 13.30 Uhr, Pädagogische Hochschule FHNW, Windisch
  • 25. November 2015, ab 13.30 Uhr, Pädagogische Hochschule FHNW, Solothurn

www.imedias.ch/weiterbildung/kommschau.cfm

b) OpenLab-Workshops

Bei der «Beratungsstelle Digitale Medien in Schule und Unterricht – imedias» können Sie sich aktuell und zeitnah Unterstützung für den Einsatz von digitalen Medien in Ihrem Unterricht abholen. Wir bieten jeweils am letzten Mittwochnachmittag im Monat von 14.00–17.00 Uhr einen «OpenLab-Workshop» an, für den Sie sich kurzfristig bis am Vortag  unter imedias.iwb.ph@fhnw.ch anmelden können.

http://www.imedias.ch/service/openlab.cfm

Campus Brugg Windisch:

  • Mittwoch 21.01.15: Prävention unerwünschter Mediennutzung
  • Mittwoch 25.02.15: 3D-Drucken im Unterricht
  • Mittwoch 25.03.15: GoPro Camera im Unterricht
  • Mittwoch 29.04.15: «Orientierungsrahmen digitale Medien» im Unterricht
  • Mittwoch 27.05.15: Ideen zur informatischen Bildung im Unterricht

Solothurn:

  • Mittwoch 03.12.14: Audioaufnahme und Audiobearbeitung in der Schule
  • Mittwoch 25.03.15: GameDomain: Gamification
  • Mittwoch 20.05.15: 3D-Drucken im Unterricht

c) Treffen - Tauschen - Tablets

Das erste Austauschtreffen für Lehrpersonen, die Tablets im Unterricht einsetzen, ist bereits Geschichte. Es nahmen Lehrpersonen aus dem abgeschlossenen Projekt myPad Kt. SO, weitere interessierte Lehrpersonen, die neu angefangen haben, Tablets im Unterricht einzusetzen, ICT-Verantwortliche von Schulen, Delegierte aus dem Volksschulamt und Expertinnen teil.

Wir würden uns freuen, wenn die Communitiy weiter wächst.
Das nächste Treffen findet am 11. März 2015 in Solothun statt.

Bei Interesse wenden Sie sich an Sibylle von Felten oder Rita Häusermann.

Kontakte: 
Rita Häusermann, rita.haeusermann@fhnw.ch
Sibylle von Felten, sibylle.vonfelten@fhnw.ch

d) «3D-Drucken im Unterricht»
Am 6. Mai 2015 führt imedias eine Veranstaltung zum Thema «3D-Drucken im Unterricht» durch. Sie findet im Campus Brugg-Windisch statt und richtet sich an Lehrpersonen aller Stufen. Reservieren Sie sich diesen Mittwochnachmittag bereits heute, nähere Informationen folgen.

Kontakt:
Judith Mathez: judith.mathez@fhnw.ch

e) swch.ch - Kurse finden am Campus Brugg-Windisch statt

Die 124. Kurse in Brugg-Windisch starten am 6. Juli 2015.
imedias bietet in diesem Rahmen zwei Kurse an:

Weitere Informationen: http://www.swch.ch/de/kurse/index.php

9. Kursprogramm 2015

Das neue Kursprogramm der PH FHNW ist erschienen.
Wir machen Sie zusätzlich auf das Angebot aufmerksam, das im Bereich Medienpädagogik und ICT bereitgestellt ist und wofür man bereits die Anmeldefrist beachten muss.

10. Apps für den Unterricht

Mein Lerntyp
Eine App, mit der man durch Tests dem eigenen Lerntyp auf die Spur kommt.
Link Apple

 

Kinderlieder
Kinderlieder von http://musik.klarmachen-zum-aendern.de/kinder-wollen-singen.
Es sind Text, Noten und Melodien der Lieder enthalten. Der Gesang kann als In-App-Kauf nachgeladen werden.
Link Apple

11. Links für den Unterricht

Online-Planspiel zum Klimawandel
http://www.keep-cool-online.de
Keep Cool Online lädt ein, sich in die globale Klimapolitik spielerisch einzumischen. Hier können Ursachen des Klimawandels simuliert, nach Wegen des Klimaschutzes und Strategien zur Anpassung gesucht werden.

ONILO:  Aus Bilderbüchern werden Boardstories
www.onilo.de
Das Leseportal ONILO nützt die Möglichkeiten von interaktiver Wandtafel und Beamer aus und bietet einen attraktiven Weg zur Leseförderung an. Die feinfühligen Animationen von Kinderbuchklassikern machen aus Bilderbüchern Boardstories und eröffnen neue Wege der Texterschliessung. Das begleitenden didaktische Material bietet vielfältige Anregungen zur Gestaltung von Unterrichtseinheiten rund um die Geschichten.

Redaktion Newsletter:

Fachhochschule Nordwestschweiz
Pädagogische Hochschule, Institut Weiterbildung und Beratung
http://www.fhnw.ch/ph/iwb

imedias – Beratungsstelle für digitale Medien in Schule und Unterricht
http://www.imedias.chimedias.iwb.ph@fhnw.ch

Rita Häusermann (verantwortlich für diese Ausgabe)
T +41 32 628 67 42
rita.haeusermann@fhnw.ch

Standort Solothurn: Obere Sternengasse 7, 4502 Solothurn
Standort Brugg-Windisch: Bahnhofstrasse 6, 5210 Windisch


www.imedias.ch