ICT-Newsletter imedias – September 2017

Der Newsletter der Beratungsstelle Digitale Medien in Schule und Unterricht, imedias, orientiert Lehrpersonen und weitere Interessierte über Neuigkeiten im Bereich Medien und Informatik in der Schule und im Unterricht. Er erscheint in regelmässigen Abständen und erreicht über 2'300 Abonnentinnen und Abonnenten.

Aktuelle Informationen finden Sie unter: www.imedias.ch.

Schicken Sie uns eine E-Mail oder klicken Sie auf den Abmeldelink am Ende des Newsletters, falls Sie kein Interesse an diesem Angebot haben.

Die Themen

1. 3D-Printing in der Schule

2. Gesucht: NEAT-begeisterte Lehrpersonen
3. Neues bei mi4u.ch / ict-regelstandards.ch
4. smart@media 2017: Eingabefrist bis 20. September 2017
5. In eigener Sache: Neuer Mitarbeiter
6. Neuer ecuca.ch-Rahmenvertrag von Microsoft
7. Schulen ans Internet: Neue Preisliste der Swisscom

8. OpenLab-Termine

9. Kursorische Weiterbildung 

10. Apps für den Unterricht

11. Links für den Unterricht
 

1. 3D-Printing in der Schule

3D-Drucker finden Eingang in unserem Alltag, auch in unsere Schulen. Sie ermöglichen eine Verbindung von technischen mit gestalterischen Fächern. Bereits gibt es erste Unterrichtserfahrungen: Es werden 3D-Modelle erstellt, Guetsliförmli gedruckt, aber auch Fantasietiere und Pralinéformen.
imedias lädt Lehrpersonen aller Stufen, Schulleitungen, ICT-Verantwortliche und andere Interessierte zur Veranstaltung «3D-Printing in der Schule» ein.

Datum: Samstag, 23. September 2017
Zeit: 9.00–11.45 Uhr
Ort: Campus Brugg-Windisch, Pädagogische Hochschule FHNW
Weitere Informationen und Anmeldung

Die Teilnahme ist kostenlos; die Veranstaltung wird von der Schweizerischen Akademie der Technischen Wissenschaften SATW ermöglicht.

2. Gesucht: NEAT-begeisterte Lehrpersonen

Das Bundesarchiv (BAR) präsentiert auf dem Alptransit-Portal ausgewähltes Archivmaterial zur Neat. Auf der ansprechend gestalteten Webseite werden mit audiovisuellen und schriftlichen Quellen spannende und authentische Einblicke in die Geschichte des grössten Schweizer Verkehrsprojekts der letzten Jahrzehnte gegeben.

Die PH FHNW und das Bundesarchiv suchen deshalb Lehrpersonen mit einer Affinität für Geschichte, die diesen Fundus an Informationen für den Unterricht fruchtbar machen. Ziel ist es, Lernende die historischen Methoden (Heuristik, Kritik und Interpretation) selber erleben zu lassen und so als Lehrperson den Weg der rein vermittelnden Geschichtsdidaktik zu verlassen.
Die teilnehmenden Lehrpersonen gestalten den forschend-entdeckenden Ansatz einer Fachdidaktik für Geschichte mit, der im Lehrplan 21 angedacht ist. Sie entwickeln Unterrichtsideen und testen diese in ihrem Unterricht. Dabei werden sie von einem Team aus Medienpädagoginnen und Fachdidaktikern begleitet und unterstützt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Projektstart ist am Nachmittag des 18. Oktobers 2017.
Weitere Informationen
Kontakt: lorenz.moeschler@fhnw.ch.

3. Neues bei mi4u.ch / ict-regelstandards.ch

Der «MyLessons»-Ausbau ist demnächst bereit! Damit können Unterrichtsideen auf einer persönlichen Merkliste zusammengetragen und kommentiert werden – ein Hilfsmittel für die Jahresplanung.

Neue Materialien

Fake News: In der Themenkachel "Beurteilung der Qualität von Informationen" bei mi4u.ch / ict-regelstandards.ch finden Sie eine Zusammenstellung aktueller Unterrichtsmaterialien rund um Fake News

4. smart@media 2017: Eingabefrist bis 20. September 2017

Sicheres Chatten, gute Passwörter, geeignete Profilbilder, Regeln zum Umgang mit dem Handy: das ist in vielen Klassenzimmern Thema. Hast du ein Projekt zur sicheren, mündigen und kompetenten Mediennutzung in der Schule durchgeführt? Dann bewirb dich für den smart@media-Preis! Drei Projekte aus den Kantonen Aargau und Solothurn werden mit je 1000 Franken ausgezeichnet.

Die Eingabefrist läuft bis am 20. September 2017. Die Bewerbung ist unkompliziert, alle Informationen dazu finden sich hier: www.imedias.ch/smart@media

Die Empfehlungen von zwei der letztjährigen Gewinnerinnen sind: «Denkt nicht, dass eure Arbeit rund um digitale Medien doch normal sei und nicht würdig, bei smart@media eingegeben zu werden. Diesen Gedanken mussten wir nämlich zuerst ablegen, und siehe da, wir gewannen sogar!» – « Macht mit! Ihr könnt nichts verlieren und eure präventive Arbeit kommt der Schule nur zu Gute!»

Kontakt: judith.mathez@fhnw.ch

5. In eigener Sache: Neuer Mitarbeiter

"Pädagogische Hochschule FHNW, Beratungsstelle imedias, Lorenz Möschler, Guten Tag!" - So oder ähnlich könnten Sie zukünftig am Telefon begrüsst werden.

Wir freuen uns über Verstärkung im imedias-Team am Standort Solothurn. Herr Lorenz Möschler springt in die Lücke, die Nicolas Fahrni mit dem Wechsel zur Professur Informatische Bildung an der PH FHNW hinterlässt. 
Wir durften Herrn Möschler als kompetenten, offenen und aufgestellten Kollegen kennenlernen und sind gespannt auf die gemeinsame Zeit.

6. Neuer educa.ch-Rahmenvertrag von Microsoft

Die Verhandlungen zur Erneuerung des Rahmenvertrags zwischen educa.ch und Microsoft sind abgeschlossen und der neue Vertrag ist unterzeichnet. Der Rahmenvertrag ermöglicht den Bezug von Microsoftlizenzen für Schulen mit speziellen Bedingungen und vorteilhaften Preismodellen.

Grundsätzlich entspricht der Vertrag dem vorgängigen. Es ist jedoch mit einer Erhöhung der Preise zu rechnen.

Weitere Informationen: http://www.educa.ch/de/rahmenvertraege/microsoft-0

Die Schulleitungen des Kantons Solothurn wurden darüber vom Volksschulamt informiert. Link zur Mitteilung

7. Schulen ans Internet: Neue Preisliste der Swisscom

Seit 2002 offeriert Swisscom allen Schweizer Schulen einen kostenlosen Internetanschluss sowie eine Sicherheitslösung. Über 6'000 Schulen profitieren von diesem Angebot. In Zusammenarbeit mit den Schweizer Schulen hat Swisscom ihr Angebot ausgebaut.
Wem die kostenlose Breitbandverbindung vom Swisscom zu langsam ist und wer nicht auf den Contentfilter, der von den Kantonen verwaltet wird, verzichten möchte, kann sich auf der neuen Preisliste über das Zusatzangebot orientieren.
Preisliste SAI (PDF)

Weitere Kontaktdaten sind hier zu finden:
https://imedias.ch/service/schulen-ans-internet

8. OpenLab-Termine

Bei imedias können Sie sich aktuell und kurzfristig Unterstützung für den Einsatz digitaler Medien in Ihrem Unterricht holen.
Wir bieten jeweils am Mittwochnachmittag von 14.00 bis 17.00 Uhr einen OpenLab-Workshop an, für den Sie sich bis am Vortag anmelden können unter: imedias.iwb.ph@fhnw.ch.

Hier die OpenLab-Termine bis Ende 2017:

Campus Brugg Windisch

  • Mi, 27.09.17: 3D-Drucken im Unterricht
  • Mi, 25.10.17: ICT-Konzepte an Schulen
  • Mi, 29.11.17: Online kommunizieren

Solothurn

  • Mi, 06.09.17: informatik@school
  • Mi, 08.11.17: ICT-Konzepte an Schulen

Weitere Daten und zusätzliche Informationen können jederzeit hier eingesehen werden:
www.imedias.ch/openlab

9. Kursorische Weiterbildung 

Unser Angebot im Kursprogramm 2017 der kursorischen Weiterbildung mit noch offenen Plätzen:

Kurse im 2017 mit nahenden Anmeldefristen

Weitere Informationen und Kurssuche: www.fhnw.ch/ph/iwb/kurse

10. Apps für den Unterricht

Musical.ly
Aktuell bei Mädchen sehr beliebt: die Mitmach-Plattform musical.ly. Hintergrundwissen dazu für Lehrpersonen und Eltern, Tipps zum sicheren Umgang damit für Schülerinnen und Schüler finden sich unter:
www.saferinternet.at
www.klicksafe.de

 

Green Screen
Green Screen von Do Ink macht es einfach, unglaubliche Green-Screen-Videos und Fotos zu erstellen
Beschreibung und Links auf unserem AppAdvisor.

11. Links für den Unterricht

Ich-kann-was-Intitiative
Kompetenzen fördern und Kinder stärken. Ein Angebot der Deutschen Telecom.
Dazu passend das Handbuch zu den Ich-kann-was-Medienwerkstätten (PDF).

Meine Ferienbilder – einfache Fotobearbeitung
Dieses Projekt zur einfachen Fotobearbeitung verbindet die Aufarbeitung von Erlebtem mit kreativer Medienarbeit.

Redaktion Newsletter

Fachhochschule Nordwestschweiz
Pädagogische Hochschule, Institut Weiterbildung und Beratung
www.fhnw.ch/ph/iwb

Beratungsstelle Digitale Medien in Schule und Unterricht – imedias
www.imedias.chimedias.iwb.ph@fhnw.ch

Rita Häusermann (verantwortlich für diese Ausgabe)
T +41 32 628 67 42
rita.haeusermann@fhnw.ch

Standort Solothurn: Obere Sternengasse 7, 4502 Solothurn
Standort Brugg-Windisch: Bahnhofstrasse 6, 5210 Windisch

Entwicklungsthemen (eThemen) von imedias: https://imedias.ch/themen/index.cfm
imedias auf Facebook: www.facebook.com/imedias.phfhnw 
imedias auf Youtube: www.youtube.com/channel/UCZFglQsvsvjeV4LOYsmVRcA


www.imedias.ch