ICT-Newsletter imedias – März 2018

Der Newsletter der Beratungsstelle Digitale Medien in Schule und Unterricht, imedias, orientiert Lehrpersonen und weitere Interessierte über Neuigkeiten im Bereich Medien und Informatik in der Schule und im Unterricht. Er erscheint in regelmässigen Abständen und erreicht über 2'300 Abonnentinnen und Abonnenten.

Aktuelle Informationen finden Sie unter: www.imedias.ch.

Schicken Sie uns eine E-Mail oder klicken Sie auf den Abmeldelink am Ende des Newsletters, falls Sie kein Interesse an diesem Angebot haben.

Die Themen

1. Internationale Tablet Days 2018

2. Open Education Day 2018

3. Making-Camp: LP21 Medien und Informatik als Erlebniswoche
4. Weiterbildungsprogramm MIA21 in der kursorischen Weiterbildung
5. Mit digitalen Tandems in andere Welten
6. Fresh-Up-Angebot für amtierende Pädagogische ICT-Supporterinnen und Supporter
7. Play to Learn 2018
8. 100 Unterrichtsideen auf mi4u.ch / ict-regelstandards.ch
9. Auszug aus dem Lehrmittel «connected1 – Medien und Informatik für die 5. Klasse»
10. Game-Hardware und -Software günstig abzugeben
11. Kinder und die Faszination für Youtube

12. OpenLab-Termine

13. Kursorische Weiterbildung 

14. Apps für den Unterricht

15. Links für den Unterricht
 

1. Internationale Tablet Days 2018

Erleben – Weiterentwickeln – Vernetzen

Grossartiges Erleben, gemeinsam weiterentwickeln und grenzenlos vernetzen. Das können Sie an den internationalen Tablet Days 2018. Innovative Trainer aus ganz Europa haben sich bereits für den Event angemeldet und faszinierende Workshopideen eingereicht. Während zwei Tagen wird den Teilnehmern die bewährte Kombination aus «Show and Tell» (Inspirationen durch Best Practice Beispiele, Vorträge, Erfahrungsberichte), «Hands on Workshops» (Praxisworkshops) und «Maker Spaces» (Entdeckungsflächen) angeboten. Ausserdem bieten die Tablet Days eine hervorragende Möglichkeit, sich mit Lehrpersonen aus Deutschland, Österreich, Luxemburg, der Schweiz und dem Fürstentum Liechtenstein auszutauschen und sich zu vernetzen.

Imedias ist mit Workshops an den Tablet Days beteiligt.
Nutzen Sie die Chance und bestellen Sie noch heute Ihr Ticket. Die Anzahl Plätze sind beschränkt!

Tablet Days 27.-28.4.2018

http://tabletdays.eu

2. Open Education Day 2018

Was gibt es Neues rund um den Lernstick? Welche Hard- und Softwarelösungen eignen sich besonders für die Informatische Bildung? Wie werden freie Inhalte wie Wikipedia und OpenStreetMap im Bildungsbereich eingesetzt? Diese und weitere Fragen werden am 28. April am Open Education Day an der PH FHNW in Brugg beantwortet.

Lehrpersonen, ICT-Verantwortliche, Schulleitungen, Gemeindevertreter und alle anderen interessierten Personen sind herzlich eingeladen.

Das Programm, der Link zur Anmeldung und weitere Informationen sind hier zu finden:
https://openeducationday.ch

3. Making-Camp: LP21 Medien und Informatik als Erlebniswoche

In der ersten Sommerferienwoche vom 9. bis 13. Juli 2018 bietet imedias am Campus Brugg-Windisch eine Weiterbildungswoche zu den Inhalten des Lehrplans 21 im Modul Medien und Informatik an.

Im Zentrum stehen das Selbermachen, das Entdecken und das Erleben. Dabei wählen die Teilnehmenden aus verschiedenen Unterrichtsideen eine aus und bearbeiten dieses im Team. Durch Inputs von Seiten der Kursleitung lernen sie die Ziele des Lehrplans 21 kennen, erweitern ihre persönlichen Kompetenzen und können das Modul «Medien und Informatik» im Unterricht mit ihren Schülerinnen und Schüler anregend gestalten.

Weitere Auskünfte unter https://imedias.ch/weiterbildung/making_camp.cfm

Kontakt: sibylle.vonfelten@fhnw.ch

4. Weiterbildungsprogramm MIA21 in der kursorischen Weiterbildung

Von der bisherigen Medienbildung und Vermittlung von Anwendungskenntnissen hin zu Informatik: mit dieser Erweiterung des inhaltlichen Spektrums fordert der Modullehrplan Medien und Informatik des Lehrplans 21 vertiefte, fachliche und fachdidaktische Kenntnisse, um mit Schülerinnen und Schülern an einer aktuellen Medienkompetenz zu arbeiten.
Wie gut vorbereitet sind Sie für diese Herausforderung?
Wir bieten Ihnen mit dem Weiterbildungsprogramm MIA21 ein gut etappiertes, praxisnahes Kursangebot zur Umsetzung des Lehrplans 21 im Bereich Medien und Informatik.

Modularer Aufbau
MIA21 besteht aus dem MIA21-Start-Tag sowie verschiedenen Modulen zu den Kompetenzbereichen Medien, Informatik und Anwendung. Je nach Vorwissen und Interesse können Sie eines oder mehrere thematische Module absolvieren. Jedes Modul orientiert sich an einer Kompetenz des Modullehrplans Medien und Informatik. 

Praxisorientierte Weiterbildung in Lernteams
Sie arbeiten in einem Team von drei bis vier Lehrpersonen. Gemeinsam erarbeiten Sie Grundlagen, sammeln Ideen, bereiten konkrete Unterrichtseinheiten vor, führen sie durch und reflektieren sie. Eine Mentorin/ein Mentor begleitet Sie und Ihre Lerngruppe und gibt Ihnen Rückmeldung zu den Unterrichtseinheiten. Nach der halbtägigen Einführungsveranstaltung steht es Ihnen frei, wie Sie die Arbeit innerhalb Ihres Teams planen und umsetzen.

Organisation
In jedem Semester findet ein MIA21-Start-Tag statt. Anschliessend wählen Sie das für Sie passende Modul aus. In den nächsten zwei Semestern finden Sie neue Module zur Wahl, die sie ohne Start-Tag besuchen können. So erarbeiten Sie sich in Ihrem Tempo und auf Ihre inhaltlichen Bedürfnisse zugeschnitten das nötige fachliche und methodische Knowhow für Ihren Unterricht entlang des Modullehrplanes Medien und Informatik.

Kursorte
Campus Brugg-Windisch, Campus Olten und Solothurn

Weitere Informationen und Kontakt
Das Programm ist in Erarbeitung. Zu gegebener Zeit werden weitere Informationen unter https://imedias.ch/weiterbildung/mia21.cfm abrufbar sein.

Beratungsstelle Digitale Medien in Schule und Unterricht – imedias
Rita Häusermann
rita.haeusermann@fhnw.ch
T +41 32 628 67 42

5. Mit digitalen Tandems in andere Welten

Das Mobilitätsprojekt «e-tandem@imedias» vernetzt Lehrpersonen real und virtuell mit europäischen Partnerschulen. Neben einer Kurswoche und Unterrichtshospitationen beinhaltet es auch digitale Austauschaktivitäten unter den Schülerinnen und Schülern. Movetia unterstützt das Projekt der Beratungsstelle Digitale Medien in Schule und Unterricht – imedias finanziell und war beim Kick-off Ende August 2017 dabei.

Für Interessierte gibt es einen Artikel über dieses einjährige Projekt.
Reportage

Bei Fragen darf man sich wenden an:

Roger Mäder
T: +41 56 202 84 67
roger.maeder@fhnw.ch

6. Fresh-Up-Angebot für amtierende Pädagogische ICT-Supporterinnen und Supporter

Arbeiten Sie aktiv als PICTS in einem Schulhaus und wünschen Sie sich ein «Fresh-Up» Ihrer PICTS-Ausbildung?

Für das Schuljahr 18 /19 bieten sich Ihnen vier verschiedene thematische Updates aus dem aktuellen CAS PICTS, die Sie als einzelne Kurse besuchen können. Informationen dazu: Download Flyer

7. Play to Learn 2018

Bereits zum dritten Mal seit 2016 treffen sich am Samstag, 24. März 2018, Personen aus Schule, Forschung und Wirtschaft in Baden, um sich über digitale Medien in der Bildung auszutauschen und weiterzubilden. PLAY TO LEARN 2018 beleuchtet das brisante Thema «Fake News – Lügen lernen» im Kontext einer zeitgemässen Medienbildung.

Das hochkarätig besetzte, eintägige Fachforum bietet ein abwechslungsreiches Programm. Referate und Workshops laden dazu ein, das Tagungsthema zu vertiefen, stufenspezifische Angebote zu wählen oder konkrete Inhalte gleich selber auszuprobieren. Manche Anregung lässt sich direkt im Unterricht oder in der Arbeit mit Jugendlichen einsetzen, andere Inhalte erweitern das persönliche Wissen oder die eigene Fertigkeit.

«Fake News – Lügen lernen»
24. März 2018
Berufsfachschule BBB, Baden
Tickets

8. 100 Unterrichtsideen auf mi4u.ch / ict-regelstandards.ch

Mit Freude haben wir fünf neue Unterrichtsideen zum Einsatz von Medien und Informatik auf unserer Plattform veröffentlicht – und damit die magische Zahl 100 erreicht!

[direkte Links zu den Unterrichtsideen]

9. Auszug aus dem Lehrmittel «connected1 – Medien und Informatik für die 5. Klasse»

Wie bereits angekündigt erscheint im Juni der erste Band des Lehrmittels «connected», welches für die Schülerinnen und Schüler der 5. Klassen konzipiert ist. Um bereits einen Eindruck des Lehrmittels zu gewinnen, wurde ein erstes Kapitel «Suchen und Finden im Internet» als Auszug publiziert:

https://www.lmvz.ch/Portals/0/IcontelContent/Documents/Connected_1_Auszug_Web_ES_als_DS.pdf?ver=2018-01-22-145328-197

10. Game-Hardware und -Software günstig abzugeben

Wir haben unseren imedias-Gamebestand aktualisiert und können Geräte und Games günstig abgeben: PlayStation 3, PlayStation 4, Nintendo Wii, Nintendo DSi, Xbox 360 Kinect, iPad2 sowie Gamesoftware für alle Plattformen und für PC.

Bei Interesse bitte melden bei: judith.mathez@fhnw.ch

11. Kinder und die Faszination für Youtube

YouTube ist in vielen Familien Thema – und damit auch auf Pausenplätzen und im Klassenzimmer. Warum Kinder die Videoplattform fasziniert, welche Risiken es gibt und was Eltern (und auch Lehrpersonen) sonst noch dazu wissen sollten, steht im Titelthema des aktuellen Flimmo-Magazins.

12. OpenLab-Termine

Bei imedias können Sie sich aktuell und kurzfristig Unterstützung für den Einsatz digitaler Medien in Ihrem Unterricht holen.
Wir bieten jeweils am Mittwochnachmittag von 14.00 bis 17.00 Uhr einen OpenLab-Workshop an, für den Sie sich bis am Vortag anmelden können unter: imedias.iwb.ph@fhnw.ch.

Hier die nächsten Open-Lab-Termine:

Campus Brugg Windisch

  • Mi, 28.03.18: Kreative Unterrichtsideen mit dem Schneideplotter
  • Mi, 25.04.18: Drohnen und Schoolmaps
  • Mi, 30.05.18: smart@media

Solothurn

  • Mi, 07.03.18: Online Kommunizieren
  • Mi, 02.05.18: Drohnen und Schoolmaps
  • Mi, 06.06.18: smart@media

Weitere Daten und zusätzliche Informationen können jederzeit hier eingesehen werden:
www.imedias.ch/openlab

13. Kursorische Weiterbildung 

Unser Angebot im Kursprogramm 2018 ist bereis verfügbar.

Bei folgenden Kursen sollte jetzt an eine Anmeldung gedacht werden:

Schauen Sie doch bereits heute in unser umfassendes Kursangebot rein.

https://www.fhnw.ch/de/weiterbildung/paedagogik/kurse-1/medien-und-informatik

Weitere Informationen und Kurssuche

14. Apps für den Unterricht

FaceSym
Mit dieser App lassen sich ganz einfach Bilder in zwei Hälften unterteilen und spiegeln. So können zwei rechte oder linke Hälften eines Gesichts zu einem Gesicht zusammen gesetzt werden. Die App lässt sich in der Mathematik im Rahmen des Themas «Symmetrien» einsetzen. So lassen sich mit der App einfach Symmetrien in selbst erstellten Fotos ermitteln. 

Download iOS
Download PlayStore

TextingStory
Die Schülerinnen und Schüler chatten in ihrem Alltag oft – warum nicht auch Geschichten und Erzählungen als Chat wiedergeben? Mit der App TextingStory, können Chatgeschichten geschrieben werden. Die Namen der beiden Chat-Personen können geändert werden, neben dem Text können auch Emojis geschrieben werden. Der Chatverlauf kann aus der App direkt als Video exportiert oder so weiter publiziert oder geteilt werden.
Wie sieht denn ein Wochenend-Bericht in Chatform aus? Oder das Abenteuer eines Ritters? Eine Reise auf den Mond? Eine Nacherzählung von «Rotkäppchen»?

Download iOS
Download PlayStore

15. Links für den Unterricht

Unterrichtsmaterialien rund um Cybermobbing
Cybermobbing, Fake-News, Filterblase, etc: in kurzen Videosequenzen werden aktuelle Themen erklärt. Begleitmaterialien für den Unterricht runden das Angebot des Österreichischen Bildungsservers ab.

Elternguide.online
ist ein Kooperationsprojekt von FSM, klicksafe, dem Deutschen Kinderhilfswerk, der Kindersuchmaschine fragFINN und dem JFF mit der Unterstützung von Facebook.
Gemeinsam wollen diese Institutionen Eltern bei der Medienerziehung ihrer Kinder unterstützen und ihnen beratend zur Seite stehen. Dabei soll eines klar werden: Keine Familie ist wie die andere, jedes Kind ist individuell. Deshalb finden die Eltern, an die dieser Guide gerichtet ist, zahlreiche Informationen und Beispiele, die mit Hilfe der Guided Tour ganz individuell zusammengestellt werden können. So finden Eltern schnell und zielgerichtet alles Wissenswerte, das zu ihrer Situation passt.

Natürlich dürfen sich auch Lehrerinnen und Lehrer angesprochen fühlen und diese Seite konsultieren, wenn Fragen auftauchen.

Redaktion Newsletter

Fachhochschule Nordwestschweiz
Pädagogische Hochschule, Institut Weiterbildung und Beratung
www.fhnw.ch/ph/iwb

Beratungsstelle Digitale Medien in Schule und Unterricht – imedias
www.imedias.chimedias.iwb.ph@fhnw.ch

Rita Häusermann (verantwortlich für diese Ausgabe)
T +41 32 628 67 42
rita.haeusermann@fhnw.ch

Standort Solothurn: Obere Sternengasse 7, 4502 Solothurn
Standort Brugg-Windisch: Bahnhofstrasse 6, 5210 Windisch

Entwicklungsthemen (eThemen) von imedias: https://imedias.ch/themen/index.cfm
imedias auf Facebook: www.facebook.com/imedias.phfhnw 
imedias auf Youtube: www.youtube.com/channel/UCZFglQsvsvjeV4LOYsmVRcA


www.imedias.ch